Luxa

Möchten Sie das Tier adoptieren und ihm ein Zuhause schenken? Dann werden Sie eine Endstelle!

Weitere Informationen

Geschlecht
weiblich
Alter
9 Monate
Rasse
Podenco
Größe
56cm
Kastriert
Nein
Kinderlieb
Nein
Auf Krankheiten getestet
Ja
Katzenverträglich
Nicht getestet
Charakter
freundlich, aktiv, sucht ein erfahrenes und sportliches Zuhause
Handicap
Nein
Aufenthaltsort
Reutlingen
Kontaktperson
Lisa 01636053622

Luxa

Luxa ist eine 9 Monate alte, wunderschöne, aktive Podenca der Rasse Xarnego Valenciano. Sie ist ca. 56 cm groß und wiegt ca. 17 kg. Sie wurde vom Jäger abgegeben und kennt noch nicht viel. Luxa schließt sich ihrer Familie recht schnell an, d.h. sie kommt kuscheln, begrüßt einen freudig und wenn auf der Hundewiese das Spiel der Vierbeiner zu wild wird, sucht sie Schutz bei ihren Menschen. Jedoch vertraut sie dem Menschen noch nicht wirklich. D.h. geht man auf sie zu, weicht sie zurück. Hier ist Liebe, Geduld und Vertrauensarbeit gefordert. Bei Dingen, die sie ängstigen (z.B. laute Kinderstimmen, Schlitten, Fußballspieler auf dem Sportplatz) gerät Luxa schnell in Panik und will dann nur weg. Das Tragen eines Sicherheitsgeschirrs und eine gute Sicherung sind daher unerlässlich. Auf der anderen Seite ist Luxa aber auch eine neugierige und interessierte Hündin; an Unbekanntes, das ihr keine Angst einjagt, lässt sie sich daher gut heranführen. 

Luxa läuft schon recht gut an der Leine und besitzt einen rassetypischen Jagdtrieb; sie gehört allerdings zu den Podencos, die ihre Menschen während des Spaziergangs auch hin und wieder einmal eines Blickes würdigen. Da sie für Erkundungen viel ihre Nase benutzt, können wir uns vorstellen, dass ihr z.B. Mantrailing Spaß machen könnte. Auch wäre sie sicherlich ein guter Partner für CaniCross oder Jogging. Wie allgemein bei Podencos muss man auch bei ihr davon ausgehen, dass man sie ggf. nie ableinen können wird. Von daher wäre ein ausbruchssicherer Garten oder eine sicher eingezäunte Hundewiese in der Nähe von Vorteil. 

Altersentsprechend ist Luxa bewegungsfreudig und verspielt. Insbesondere anfangs suchte sie stark Körperkontakt zum Hund ihrer Pflegefamilie. Wir gehen davon aus, dass dies damit zusammenhängt, dass sie im Rudel aufgewachsen ist und immer Hunde um sich hatte. Sie orientiert sich auch sehr am Hund der Pflegefamilie. Von daher müsste in ihrer neuen Familie ein freundlicher, souveräner Ersthund (oder mehrere) vorhanden sein. Ist dieser auch noch verspielt und liegt gerne Kontakt, umso besser. Luxa ist verträglich mit Rüden und Hündinnen, zum Spielen bevorzugt sie etwas ruhigere Kandidaten. Die Maus ist ein ziemlich kommunikatives Mädchen, d.h. sie kommentiert viel mit kleinen Wonne- oder – ganz Prinzessin – Missfallenslauten. Typisch Junghund knabbert sie auch gerne einmal etwas an. Ruhig und geduldig Grenzen setzen und Struktur geben, ist hier wichtig. Im Spiel bellt sie hin und wieder, grundsätzlich ist sie aber kein Beller. Inzwischen hört sie schon etwas auf ihren Namen. Mit Leckerli kann man sie zwar herlocken, aber sie bleibt vorsichtig. Luxa ist (größtenteils) stubenrein, allerdings muss man sie wie einen Welpen im Blick haben, sonst kann das kleine Geschäft doch nochmal in der Wohnung landen. Wir gehen davon aus, dass Luxa in ihrer neuen Familie ein paar Tage braucht, bis sie sich traut, ihr Geschäft draußen zu verrichten. Hier ist Geduld gefragt, ein Garten wäre sicherlich hilfreich. Autofahren bereitet Luxa leider noch Probleme, meist wird ihr übel, insbesondere bei kurvigen und wackeligen Fahrten. Inzwischen ist sie allerdings nicht mehr so aufgeregt. Sie reist derzeit gesichert im Innenraum. Luxa ist nicht an eine Box gewöhnt, darin bekommt sie richtig Panik. In Hundegesellschaft kann sie bereits für kurze Zeit alleine bleiben. Derzeit wird Luxa gebarft, was sie gut verträgt. 

Für Luxa suchen wir geduldige, liebevolle podenco- oder windhunderfahrene Menschen oder solche, die sich mit der Rasse intensiv auseinandergesetzt haben. Kenntnisse im Umgang mit zurückhaltenden/unsicheren Hunden sind von Vorteil. Aufgrund ihrer Angst vor stürmischen lauten Kindern, sollten Kinder in der Adoptionsfamilie älter und verständig sein. Zumindest ein Hund sollte vorhanden sein. Ein gut eingezäunter Garten wäre von Vorteil. Wir würden Luxa zudem gerne in eine ländliche Gegend, bzw. ruhige Wohngegend vermitteln, um sie nicht zusätzlich zu stressen. Luxa ist eine freundliche, verspielte, aktive, verschmuste, aber auch sensible und teils noch unsichere Hündin, die einem verständigen Besitzer sicherlich viel Freude bringen wird.