Vera

Sie möchten dem Tier eine Pflegestelle für einen gewissen Zeitraum schenken? Dann werden Sie eine Pflegestelle.

Möchten Sie das Tier adoptieren und ihm ein Zuhause schenken? Dann werden Sie eine Endstelle!

Weitere Informationen

Geschlecht
weiblich
Alter
2016 geboren
Rasse
Ca Me Mallorquini (Pointer)
Größe
55cm
Kastriert
Ja
Schwierigkeitsgrad
Nur für Erfahrene geeignet
Kinderlieb
Ja
Auf Krankheiten getestet
Ja
Katzenverträglich
Nicht getestet
Charakter
schüchtern, sehr aktiv, liebt es spazieren zu gehen, muss die Welt nur entdecken
Handicap
Nein
Aufenthaltsort
Spanien
Kontaktperson
info@petangel.de

Vera

Ich bin die Vera, eine Ca de Me Hündin und ich bin am 18.09.2016 geboren. Die Tierschützer von Petangels haben mich aus schlimmer Haltung beim Jäger rausgeholt. Dort habe ich, wie man mir ansieht, all die Jahre nur Babys bekommen müssen. Anfangs hab ich eine furchtbare Angst gehabt. Wo kommen ich hin? Wie sind diese neuen Menschen zu mir? Ich wollte nirgendwo hinlaufen und so haben sie mich tragen müssen. Auch hatte ich Angst davor angefasst zu werden, denn das bedeutete früher immer nichts Gutes. Ich gucke mir die Menschen kurz an und liebe dann sogar Streicheleinheiten, die ich auch einfordere. Ich mag am Liebsten immer ganz nah bei meinem Menschen sein. Natürlich müsste ich mich in einer neuen Umgebung erst wieder eingewöhnen, aber da bin ich mittlerweile aufgeschlossen. Wir üben auch das Gassigehen an der Leine und in ganz ruhiger Umgebung finde ich das auch schon sehr spannend, bin aber trotzdem etwas aufgeregt. Plötzliche Geräusche machen mir Angst und ich werde unsicher. Genauso ist es, wenn ich mal zum Tierarzt muss. Dann muss meine Pflegemama mir ganz viel Sicherheit vermitteln und dann gehe ich auch vorsichtig an der Leine an einer großen Straße mit. Ich wünsche mir jetzt Menschen, die Erfahrung mit Angsthunden haben und die mir mit ganz viel Geduld und Verständnis zeigen, wie ein normales Hundeleben aussieht und die mir Sicherheit und Beständigkeit bieten. Ein souveränder Zweithund sollte auf jeden Fall an meiner Seite sein, denn Hundegesellschaft ist ganz wichtig für mich. Kinder in der Familie sollten schon etwas älter sein und auch geduldig mit mir umgehen. Ein sicher eingezäunter Garten wäre schön, damit ich auch irgendwann mal unbeschwert ohne Leine laufen kann. Mein Zuhause sollte in einer ländlichen, ruhigen Gegend sein, denn viele Menschen auf einmal, viel Verkehr und laute Geräusche machen mir Angst.
Jetzt habe ich euch mal ein wenig über mich erzählt. Wenn ich euch neugierig gemacht habe und ihr euch vielleicht vorstellen könnt meine Familie zu werden, dann kann euch meine Pflegemama auch gerne Fragen beantworten und mehr über mich berichten. Sie sagt, ich sei zum Verlieben. Ach ja, gechipt, geimpft und kastriert bin ich auch.